Ein neues Wohnhaus für die Lebenshilfe PLAUEN gGmbH » Lebenshilfe Plauen gGmbH
Vorlesen

Ein neues Wohnhaus für die Lebenshilfe PLAUEN gGmbH

Die Lebenshilfe PLAUEN baut aktuell einen Ersatzneubau in dem 24 erwachsene Menschen mit Behinderung und 4 Menschen ohne Behinderung im konkreten sozialen Raum zusammenleben können. Das derzeitige Gebäude am Albertplatz der Lebenshilfe PLAUEN in dem 24 erwachsene Menschen mit Behinderung leben, ist nicht mehr zukunftsträchtig und bietet keine Barrierefreiheit. Der Ersatzneubau mit den Namen „Gemeinschaftliches Wohnen an der Elsteraue“ entsteht in der Auenstraße 12 in Plauen.

Das Gebäude wird aus zwei Gebäudeflügeln bestehen, die durch einen Verbindungsbau miteinander verbunden sind.

Es werden 5 Wohngemeinschaften im Gebäude entstehen. Die Lebenshilfe Plauen möchte mit diesem Wohnprojekt Menschen mit und ohne Behinderung ein inklusives Zusammenleben ermöglichen. Daher bieten wir auch vier Menschen ohne Behinderung eine Wohngemeinschaft im gleichen Gebäude an.  Diese sollen sich dann aktiv am Leben mit den Bewohnern mit Behinderung beteiligen, engagieren, unterstützen und einfach mit ihnen zusammenleben.

Ergänzend sind im selben Gebäude eine Tagesstruktur und Begegnungsstätte geplant. Diese Räumlichkeiten werden sich im Souterrain des rechten Gebäudeflügels befinden.

Aufgrund des demographischen Wandels und der Entwicklung der Altersstruktur der Bewohner/ Klienten in der Lebenshilfe PLAUEN werden in den nächsten Jahren immer mehr Menschen mit Behinderung in das Rentenalter eintreten. Diese Menschen können dann die Angebote einer externen Tagestruktur (WfbM, Außenarbeitsplatz etc.) nicht mehr wahrnehmen. Auch aufgrund von Erkrankungen oder anderen Gründen kann es Menschen nicht mehr möglich sein in einer externen Tagestruktur Beschäftigung zu finden. Aktuell erhält dieser Personenkreis in Plauen keine alternative Beschäftigung und Strukturangebote.

Aus diesem Grund möchte die Lebenshilfe PLAUEN in Zukunft eine Tagesstruktur anbieten, die Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung, die aus Alters- und/oder Gesundheitsgründen das Regelangebot einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder eines Außenarbeitsplatzes etc., noch nicht, nicht mehr oder noch nicht wieder in Anspruch nehmen können, in Zukunft besuchen können. Dieser Personenkreis soll in dieser Tagesstruktur abwechslungsreiche Beschäftigung und Betreuung durch tagestrukturierende Angebote erhalten. Da sich das Angebot der Tagesstruktur im wesentlichem auf den Vormittag (morgens bis mittags) fokussiert, sollen die Räumlichkeiten der neuen Tagesstruktur am Nachmittag/ Abend/ Wochenende nicht ungenutzt leer stehen, sondern optimal genutzt werden. Daher sollen die Räumlichkeiten gleichzeitig als Begegnungsstätte für Klienten des ambulant betreuten Wohnens, für Bewohner/ Mieter des Wohnverbundes der Lebenshilfe Plauen oder anderen Wohneinrichtungen sowie Klienten, die alleine oder bei den Eltern leben, genutzt werden. Es soll sozusagen eine interdisziplinäre, vielfältige, multifunktionale Nutzbarkeit sowie eine optimale Auslastung der Räumlichkeiten geschaffen werden. Es soll ein Ort entstehen um den Austausch und Zusammenkünfte von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern.

Der Baubeginn startete am 30.05.2023 und soll Frühjahr 2025 abgeschlossen sein.

April 2024:    
Der Rohbau ist nun fertiggestellt und im nächsten Schritt wird der Dachstuhl gefertigt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner